TimeOut

Freiwilliges TimeOut
Das TimeOut richtet sich vorwiegend an Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen der Sekundarschule, die aufgrund eines akuten Motivationseinbruchs gefährdet sind. Praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt, verbunden mit einer gezielten Betreuung, sollen dazu motivieren, sich in den Regelunterricht zu integrieren und die Schule erfolgreich abzuschliessen. Die Auszeiten dauern meistens vier Wochen und setzen das Einverständnis von Erziehungsberechtigten, Schulleitung und TimeOut-Leitung voraus.

Verordnetes TimeOut
Zielgruppe für das verordnete TimeOut sind Schülerinnen und Schüler der Sekundarschulen, die aus disziplinarischen Gründen für eine befristete Zeit von der Schule ausgeschlossen werden müssen, da ihr Verhalten im Unterricht nicht mehr tragbar ist. In Ausnahmefällen sollen auch Primarschülerinnen und Primarschüler dem TimeOut zugewiesen werden können. Das verordnete TimeOut kann bis zu acht Wochen dauern; bis zu zehn Tagen aufgrund eines Entscheids der Schulleitung (gilt nur für die Sekundarschulen), bis zu acht Wochen auf Antrag der Schulleitung durch einen Entscheid des Schulrats.

Leitungsteam

Standort 

Informationen allgemein 

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Ablauf freiwilliges TimeOut

Ablauf verordnetes TimeOut

Anmeldung freiwilliges oder verordnetes TimeOut - Formular  

 
Heinz Treuer
Leiter TimeOut

061 411 53 30 / mobile 079 784 42 70
heinz.treuer(at)sbl.ch